Wer wir sind

View the embedded image gallery online at:
https://www.winebarrel.ch/de/ueber-wb/team#sigProId50d6545bb5

 

vlnr Florian Schmutz, Martin Pauli, Nicolas Christener

Nicolas Christener

Die Faszination für Wein reifte bei mir aus eigenem Interesse und wuchs im Gleichschritt mit der Passion für gutes Essen. Während ich anfangs primär schweren Rotweinen zugetan war, öffnete sich mein Fokus mit den ersten Degustationsschulungen auch für filigranere Weine.

Mit dem wachsenden Wissen und dem intensiveren Austausch mit anderen WeintrinkerInnen veränderten sich auch meine Gewohnheiten und Interessen rund um das Thema Wein. Ich begann mit alten Weinen zu experimentieren, Teste mit verschiedenen Gläsern zu machen oder auch in Blinddegustationen die eigenen Vorurteile auf den Prüfstand zu setzen.

Bald realisierte ich, dass ich in eine Welt eingetaucht bin, die mit ihren Facetten und Eigenheiten einen sehr wohlwollenden Kontrast zum Alltag bietet. Mit der Pflege meiner zumindest temporär eigenen Rebzeile und dem konkreter werdenden Plan  einen Wein-Klub zu gründen, konnte ich zusammen mit Florian und Martin die Leidenschaft weiter intensivieren.

Mein Wunsch ist es, in den nächsten Jahren weiterhin viel zu lernen und ab und an eine Rarität zu verkosten. Ich freue mich, über WineBarrel auch anderen Personen einen Einblick in diese Erlebnisse geben zu können und freue mich, wenn wir einen Teil unserer Faszination mit der Welt teilen können.

Martin Pauli

Aufgewachsen in einem Restaurant im Oberaargau hatte ich bereits in jungen Jahren eine Beziehung zu den edlen Flüssigkeiten. Zu dieser Zeit waren es jedoch die Gebinde, Holzkisten, unterschiedlichen Flaschenformen die ich durch die Mithilfe im Restaurantkeller kennen lernte. Eine umfangreiche Etikettensammlung vor allem Schweizerweine, Burgunder, Bordeaux und einige Italiener hatte ich mir angelegt. Unser Keller wurde 1968 durch ein Hochwasser überflutet und das Etikettenalbum dadurch leider vollständig zerstört.

In den Jahren 1976 - 1979 erweiterte sich mein Interesse für den Rebensaft immer mehr. Bei einem Weinliebhaber in Biel machte ich erste Erfahrungen mit Burgunderweinen. Wir verglichen z.B. Weine der Côte de Nuits gegen Côte de Beaune. In Erinnerung blieb mir der Charmes Chambertin 1961 sowie der Weisswein Corton-Charlemagne 1976.

Die erste grosse Reise November 1981 - Februar 1982 führte mich und meine Frau Christine nach Australien. Im Hunter Valley besuchten wir einige Weinkeller wie Lindeman's, Pokolbin Estate, Tyrrell's Wine um einige für mich Wichtige zu nennen. Ab diesem Zeitpunkt begeisterten mich die "Neue Welt Weine" immer mehr.

In den 80er Jahren degustierte ich mich durch das was in der Schweiz damals erhältlich war. Auf unserer einjährigen Reise 1986 - 1987 besuchten wir fast alle Weingebiete in Australien. Den Beginn machten wir in Westaustralien: Margaret River, Swan River. Südaustralien: McLaren Vale, Clare Valley, Barossa Valley. Victoria: Yarra Valley. 

In den Jahren darauf wurde meine Vorliebe für europäisch filigranere Weine immer stärker. Auch Bordeaux spielte mehr und mehr eine wichtigere Rolle in meinem Weinkeller. Pomerol: Château Gazin. St.- Julien: Ducru Beaucaillou. St.-Estèphe: Cos d'Estournel findet man seit Anfang der 90iger Jahre in den Regalen.

Meine jährlichen Geschäftsreisen in die USA führten mich oft zur Erholung in die Weingebiete. Ich bereiste mehrmals Nappa-,Sonoma,- Central - Valley, Paso Robles Wine Country und last but not least Finger Lakes Wine Country New York. Aus diesen Orten befindet sich auch einige Trouvaillen in meinem Keller.

Seit mehreren Jahren fahren wir jedes Jahr ein- zwei Mal ins Piemont, oder nach Südfrankreich wir lernten in dieser Zeit oenologische wie kulinarische Schätze kennen. Ob es sich um die Region um Alba/Asti oder Carpendras/Chateauneuf-du-Pape handelt beide Regionen bieten ihren einzigartigen Charme.

Im März 2014 reisten Christine und ich erneut nach Australien und Neuseeland um alte Freunde zu besuchen. Ein Höhepunkt war der Besuch auf dem Weingut Providence in Matakana wo wir von Jim Vuletic herzlich empfangen und bewirtet wurden.

Mit der Gründung vom WineBarrel Weinclub ging ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung, jetzt kann ich mein Hobby noch intensiver betreiben und Erfahrungen mit anderen teilen.

Weitere Hobbies: Kochen und geniessen, Classic cars, Musik 60iger - 80iger Jahre.

Florian Schmutz

Meine Frau und ich tranken schon mit 20 Jahren gerne ein Glas Wein. Wir wussten beim Kauf nicht worauf achten und mussten erst mal herausfinden was uns mundet.

An Degustationen und einfachen Kursen fanden wir Freude an der Vielfalt des Traubensaftes. Vor 7 Jahren durfte ich an einer Blinddegustation teilnehmen, bei welcher ein 1987er Château Mouton Rothschild dabei war. Genau zu diesem Zeitpunkt wusste ich, dass mich das Thema Wein noch viel mehr beschäftigen wird als bis anhin. Ich begann das Hobby mit Freunden immer intensiver zu pflegen, dabei wurde der Wunsch nach einem stetigen Austausch über Erlebtes und noch Anzustrebendes immer grösser.

Ich freue mich sehr, die Welt der Weine noch viel intensiver kennen zu lernen, einzigartige Momente zu erleben und mit Interessierten hier zu teilen.